. .
<img src="fileadmin/user_upload/enercast_header/enercast_wind_pv_leistungsprognose.jpg" alt="" />

enercast

Die enercast GmbH ermöglicht die Einbindung von Windkraft- und Solarenergie in Stromnetze und Energiemärkte durch Wind- und Solarleistungs-Prognosen.

termine

enercast auf der Energiewetter-Konferenz 2014

enercast stellt auf der Energiewetter-Konferenz 2014 am 17./18. Juni in Leipzig das Thema "Echtzeitprognosen - Erstellung und Auswirkungen auf die Direktvermarkung" vor.

Referenzen

enercast prognostiziert bereits in zahlreichen Ländern und Energiemärkten Europas PV- und Windkraftanlagen. Referenzen

enercast - in einer minute

Flash is required!

Kontakt

enercast GmbH
enercast GmbH Adresse:
Friedrich-Ebert-Str. 104
34119 Kassel
Tel: +49 561 47 39 664-0
Fax: +49 561 47 39 664-9
In Google Maps anzeigen

Downloads enercast


Enercast: Online-Prognosen für erneuerbare Energien

Moderne Industrienationen setzen auf Strom aus erneuerbaren Energien. Aber niemand weiß, wie viel Energie aus Wind und Solar morgen produziert wird. Wir helfen.


Energieversorger und Stadtwerke

Mit enercast city können Stadtwerke, Verteilnetzbetreiber und Energieversorger die erneuerbaren Energien planbar machen und in die Prozesse einbinden. Mehr

enercast city bietet Ihnen die Möglichkeit, die erneuerbaren Energien sichtbar zu machen. Mehr


Wer auf dem Strommarkt optimal handeln will, muss wissen, wie der Wind weht und wann die Sonne scheint. Mehr

Smart Energy
Leistungsprognosen für Virtuelle Kraftwerke, PV-Monitoring-Systeme, Smart Home Systeme und die Elektromobilität. Mehr


Der Onlineservice enercast.de bietet mit dem Windleistungsvorhersagemodell präzise Prognosen für Windenergie. Mehr

Der Onlineservice enercast bietet eine stundengenaue Leistungsprognose von bis zu 72 Stunden. Mehr


Erneuerbare-Energien-Landkarte

enercast veröffentlicht mit der EE-Landkarte Prognosen für Wind und Solar über ein Feature, das viertelstündlich genau visualisiert, wo wie viel Wind und Sonne zu Strom umgewandelt wird. Auf enercast TV können Sie auch die archivierten EE-Landkarten einsehen, die jeweils die prozentuale Ausnutzung der installierten Leistung für 72 Stunden in die Zukunft prognostizieren.

Die EE-Landkarte dient zur Dokumentation, wo in Deutschland jeden Tag welche regenerative Stromsorte in welchen Mengen produziert wird. Sie bietet damit einen detaillierten Überblick darüber, wie viel Potential tatsächlich in Windkraft und Photovoltaik steckt.


Case Studies

Optimaler Handel im Marktprämienmodell mit fernsteuerbaren PV- und Windkraftanlagen durch präzise enercast Leistungsprognosen, die in das Virtuelle Kraftwerk „Next Pool“ der Next Kraftwerke GmbH fließen. Mehr

enercast Netzknotenprognose für die ovag Netz AG zur Optimierung der Netzauslastung und zur Vermeidung von Netzengpässen. Mehr


News abonnieren

aktuelle case study

PV- und Windleistungsprognosen zur Optimierung der Kraftwerkssteuerung

Durch präzise PV- und Wind-Einspeiseprognosen kann die Städtische Werke AG Fahrpläne für Kraftwerke so verbessern, dass der Bezug aus dem vorgelagerten Netz reduziert, vermiedene Netzentgelte optimiert und Netzverluste minimiert werden. Mehr

Enercast News

Energie Startups gründen Netzwerk im Startup Verband

08.05.2014 - 

Auf Initiative von enercast, ubitricity und Venios wurde die Fachgruppe Energie im Bundesverband Deutsche...Mehr

Thomas Landgraf als Podiumsredner auf der Hannover Messe

08.04.2014 - 

Am 11. April 2014 fand im Rahmen der Hannover Messe die Podiumsdiskussion zum Thema „Wie kann die Green...Mehr

Enercast goes Amerika - Mitglied in der AWEA (American Wind Energy Association)

04.04.2014 - 

Der US-Branchenverband AWEA aus dem Bereich Windenergie ist mit der enercast GmbH um ein weiteres Mitglied...Mehr

branchennews

Fraunhofer-Forscher gewinnen Windprognose-Wettbewerb

07.02.2014 - 

Im EU Forschungsprogramm WIRE: "Weather Intelligence for Renewable Energies" der europäischen...Mehr

Lohnendes Geschäftsmodell: Fraunhofer IWES legt Finanzierungsstrategie für die Energiewende vor

27.01.2014 - 

Derzeit dominiert in der Diskussion um die Energiewende die Kostenfrage. Diese Sichtweise greift nach...Mehr