Leistungsprognosen Wind und Solar

News

Auswirkungen von Saharastaub auf PV-Anlagen

Saharastaub findet sich längst nicht nur in der Wüste – atmosphärische Strömungen tragen ihn über weite Strecken bis nach Mitteleuropa. Bei starkem Wind kommt es regelmäßig vor, dass aus den Wüstengebieten Nordafrikas Sandpartikel kilometerweit in die Atmosphäre aufsteigen. Dabei fallen die größeren Staubpartikel rasch wieder zu Boden, die kleinen werden indes mit der Luftströmung weit weg transportiert.

enercast-sahara-dust-1

 

Weniger Sonneneinstrahlung und getrübter Himmel

Am Boden merkt man davon normalerweise nichts, in höheren Luftschichten kann der Himmel jedoch leicht getrübt sein, in manchen Fällen können sich auch durch Staubpartikel in der Atmosphäre Wolken bilden. Ausschlaggebend hierfür ist, dass durch den Staub in der Atmosphäre weniger Sonnenstrahlung auf dem Boden ankommt. Dadurch wiederum können die Temperaturen teilweise deutlich unter den erwarteten Werten liegen.

Leistungsminderung von PV-Anlagen

Das Problem: Weht der Saharastaub nach Europa, legt er sich nicht nur ärgerlicherweise auf Gartenmöbel oder Autos, sondern auch auf die Module von PV-Anlagen – folglich wird deren Leistung gemindert. Mit welchen Auswirkungen genau zu rechnen ist und inwiefern der Staub den Ertrag verringert, untersucht die meteorologische Abteilung der enercast GmbH.

Starke Einbußen durch Staubablagerung

Experten gehen von Leistungseinbußen von bis zu 20 Prozent aus. Eine ganze Menge, wenn man bedenkt, dass Saharastaub-Ausbrüche zwischen 5 und 15 Mal im Jahr vorkommen können. Und mehr noch: Nicht nur der Ausbruch selbst wirkt sich auf die PV-Anlagen aus, auch am Folgetag lassen sich noch Staubablagerungen auf den PV-Modulen feststellen.

Forschungen der enercast zu PV und Saharastaub

Wie genau sich die durch Wüstenstaub geminderte Sonneneinstrahlung auf PV-Anlagen und die Solarleistungsprognosen auswirkt, das untersucht die Forschungsabteilung der enercast. Ziel ist es herauszufinden, welchen Einfluss die Partikel auf die Prognosen der Anlagen haben. Dazu müssen alle Komponenten in einem Prognosesystem zusammengeführt werden, die für eine Berücksichtigung des Saharastaubs bei der Leistungsvorhersage von PV-Anlagen nötig sind. Die Ergebnisse dieser Forschungen werden nach und nach in die PV-Leistungsprognosen integriert. So gewährleistet enercast eine stetig bessere Qualität der Prognosen.

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie eine Antwort

News

  • Projekt Prophesy: Zuverlässige Leistungsprognosen für die Zukunft
    Erneuerbare Energien gewinnen immer mehr an Bedeutung – und damit... mehr
  • Zuwachs an Erneuerbaren Energien in der Türkei

    Die Türkei will in Zukunft stärker auf regenerative Energien setzen... mehr
  • enercast nominiert für den Innovation Radar Prize 2017

    enercast ist durch seine innovativen Ansätze im Rahmen des EU-Forschungsprojektes... mehr

Events

  • enercast auf der E-world energy & water 2018
    06 Feb
  • 28. November 2017 - WindEurope – Conference & Exhibition

    Besuchen Sie uns auf der WindEurope - Conference & Exhibition vom... mehr
  • 1. November 2017 - 6. TÜREK-TWEC 2017

    Besuchen Sie uns auf dem Turkish Wind Energy Congress vom... mehr

Blog

  • Auswirkungen von Saharastaub auf PV-Anlagen
    Saharastaub findet sich längst nicht nur in der Wüste –... mehr
  • Berücksichtigung der Fledermausabschaltung bei Windleistungsprognosen

    enercast bietet eine zusätzliche Funktionalität in Bezug auf Prognosen für... mehr
  • Top 10 Länder in Europa mit der größten neu installierten Solarenergie 2016

    Solarbranche im Wachstum Der Zubau von Photovoltaik-Anlagen in Europa nimmt weiter... mehr

Kontakt

Die enercast GmbH ermöglicht die Einbindung von Windkraft- und Solarenergie in Stromnetze und Energiemärkte durch Wind- und Solarleistungs-Prognosen.